Aufstellungswochenende

Aufstellungswochenende
Familienaufstellungen / Skulpturarbeit nach V. Satir

Termine für das Aufstellungswochenende in 2023:
25./26. Februar 2023
17./18. Juni 2023
14./15. Oktober 2023
09./10. Dezember 2023

Ziele:

  • die Suche nach Ihren eigenen Lebenszielen
  • Einleiten von Veränderungsprozessen, Perspektivenwechsel und Refraiming
  • die Ordnung im Familiensystem herzustellen, um dadurch Energie für das Eigene freizusetzen

Sie sind auf dem Weg?
…Haben Fragen und finden nicht die passende Antwort?
…Erleben wiederholende Konflikte und haben keine Lösung?
Die Antwort bzw. die Lösung liegt in Ihnen!

Methodik am Aufstellungswochenende:
Mit Hilfe des entwicklungsorientierten Modells nach Virginia Satir können sowohl problemerzeugende Verstrickungen eines Systems sowie eigene als hinderlich empfundene Persönlichkeitsmerkmale oder Verhaltensmuster bewusst gemacht und verändert werden. Daraus entstehen neue Perspektiven und Ideen für eine zufriedenere Zukunft.

„Die Familienrekonstruktion deckt nicht bewusste Bindungen und Verstrickungen auf.
Unbekannte Aufträge und Botschaften werden sichtbar, helfen den eigenen Platz im Leben einzunehmen. So werden durch einen Perspektivwechsel Lösungen möglich, damit die ganze Fülle des Lebens möglich werden kann.“
(Virginia Satir)

Was ist eine Familienaufstellung?
Bei der Familienaufstellung werden Personen als Stellvertreter für die Menschen im Familiensystem im Raum positioniert. Dabei werden Beziehungsgeflechte und Beziehungsmuster sichtbar gemacht.
Denn wir agieren zu einem großen Teil aus unserem Unbewussten heraus und haben mit der Aufstellungsarbeit die Möglichkeit, Unbewusstes, sichtbar zu machen.
Bei der Methodik nach Virginia Satir gibt es keine vorgegebene Lösung durch die Aufstellungsleitung.

Kann ich teilnehmen, wenn ich noch nie an einer Familienaufstellung teilgenommen habe?
Am Aufstellungswochenende können auch Menschen teilnehmen, die noch keine Berührung mit Aufstellungsarbeit hatten. Bei „neuen“ Menschen mit eigener Aufstellung gibt es im Voraus ein Vorgespräch statt. Eine Teilnahme als Mitwirkende*r ist auch ohne Vorgespräch möglich.

Muss ich die Rolle übernehmen, für die ich ausgewählt werde?
In der Systemik darf alles sein, auch ein Nein. Es gibt zu jeder Zeit die Möglichkeit eine Wahl abzulehnen oder auch einen Wunsch zu äußern. Der Mensch, um dessen Familienaufstellung es sich handelt fragt die anderen Menschen, ob sie bereit sind die Rollen zu übernehmen. Diese Frage darf zu jeder Zeit mit Nein beantwortet werden.

Wieso stelle ich meine Ursprungsfamilie/mein Ursprungssystem auf?
Wir Menschen sind zu einem großen Teil geprägt durch unsere Kindheit und Jugend. Somit hat das System, in welchem wir aufgewachsen sind, den größten Einfluss auch unsere Muster und Prägungen. Wenn wir uns dieser Muster und Prägungen bewusst werden wollen, um sie im Anschluss verändern zu können, kann ein Blick auf dieses Ursprungssystem, mit Hilfe der Aufstellungsarbeit, sehr hilfreich und förderlich sein.

Das sagen Teilnehmende:
„Wachsam in die Zukunft schauen“ (TN, 57J)
„Ich bin mehr bei mir selbst“ (TN, 60J)
„Meine Zukunft gestalten durch das Erkennen des Geprägten“ (TN, 24J)
„Ich erlebe dich als Mutter, Lehrerin, Führung. Du spürst die Schwingungen und kannst damit arbeiten. Deine Führung tut gut und ist heilsam für die Seele. Die Liebe zu deiner Arbeit spüre ich in jeder Faser.“ (C.B. 65 Jahre)
„Sehr beruhigende Art, mit viel Energie und Empathie. Du hältst die nötige Distanz um das Fachliche rüber zu bringen.“ (R.N.)
„Bin selten in so kurzer Zeit angekommen wie hier. Du bringst uns so viel Liebe und Wertschätzung entgegen. Du öffnest den Raum ohne Vorwurf und bist ehrlich indem wie und wer du bist.“ (L.R. 29 Jahre)
„Du bist das Beste was mir und meiner Familie passiert ist, du rettest unsere Kinder. Du hast ein gottgegebenes Talent.“ (R.H. 41 Jahre)

Seminarzeiten:
Samstag von 10.00 – 20.00 Uhr
Sonntag von 10.00 – 16.30 Uhr

Kosten Familienzentrum Engel:
Eigene Familienrekonstruktion: 220,- € zzgl. MwSt.
Mitwirkende Teilnehmer/innen: 90,- € zzgl. MwSt.

Buchen Sie jetzt Ihre Teilnahme am nächsten Aufstellungswochenende!

Kosten Hotel:
Tagungspauschale pro Teilnehmer/in (Vollpension inkl. Übernachtung):
Einzelzimmer: 125,00 €
Doppelzimmer: 101,50 €
Im Apartment (1 DZ und 1 EZ / zu dritt): 89,50 €
Die Hotelkosten werden vor Ort mit dem Hotel abgerechnet
(Stornierungen bis vier Wochen vor dem Seminar kostenfrei)

Stornierungen:
Bei Stornierung 14 Tage vor Beginn fallen Kosten in Höhe von 50% an.
Bei Stornierung bis drei Tage vorher ist der gesamte Betrag fällig (Bei den Zimmerbuchungen gelten die Stornierungsbedingungen des Seminarhotels).
Bei Ausfall des Workshops durch Krankheit der Dozentin, bei zu geringer Teilnehmer*innenzahl sowie von uns nicht zu vertretenden Ausfällen oder höherer Gewalt, besteht kein Anspruch auf die Durchführung des Seminares.
In diesem Fall erstatten wir Ihnen die Teilnahmegebühr zurück. Ansprüche darüber hinaus bestehen nicht.

Tagungsort:
Seminarhotel Grünberg
Jakobsweg 9
35305 Grünberg

Hier geht´s zum aktuellen Flyer

Im Voraus findet, für aufstellenden Menschen für die die Aufstellungsarbeit neu ist, immer ein Vorgespräch statt.


Sie wollen sich Ihre Ursprungsfamilie zunächst mit Hilfe der Genogrammentwicklung anschauen? Dann melden Sie sich bei uns.


Auch in der Weiterbildung „Systemische Führungskompetenz“ im Institut Engel beschäftigen wir uns mit der Prozessorientierten Aufstellungsarbeit in Organisationen. Weitere Infos finden Sie hier.